Uns ist es wichtig, die Kinder darin zu stärken, ihren eigenen Fähigkeiten, Ideen und Wünschen zu vertrauen, zu zeigen, dass Vielfalt eine Bereicherung ist und das eigene Erfahrungen wertvoll sind, weil wir immer davon lernen und daran wachsen.

GBS Windmühlenweg

Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 startete die "Ganztägige Bildung und Betreuung" der Schule Windmühlenweg im Herzen des Stadtteils Groß Flottbek. In fußläufiger Nähe zum Jenisch Park und damit zum Elbstrand bietet unsere GBS-Einrichtung derzeit über 390 Kindern ein verlässliches Betreuungsangebot, ausgezeichnet durch Beziehungsarbeit in festen klassen- oder jahrgangshomogenen Gruppen, betreut und begleitet von qualifizierten pädagogischen Fachkräften.                                                                    

Aufgrund der guten Vernetzung der GBS im Sozialraum zeichnet sich der Standort durch eine Vielfalt von offenen und festen Angeboten durch Vereine und Institutionen aus, so dass die Kinder bei uns die Möglichkeit haben, ihren Interessen und Neigungen entsprechend, ihre Freizeit in anderen Gruppen, Kursen oder offenen Angeboten zu verbringen. Eine besondee Form der Erlebnispädagogik bietet der nahe gelegene Elbe-Aktiv-Spielplatz, der ein festes Kooperationsangebot der GBS Windmühlenweg ist. 

Neben der emotionalen Bindung durch feste Bezugspersonen besteht die Basis unserer pädagogischen Arbeit aus einem offenen Konzept: Wir geben der Neugierde und Kreativität der Kinder Raum, ermuntern sie, mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Dinge auszuprobieren sowie im freien Spielen und durch Bewegung sich einzuschätzen und dabei eigene Grenzen zu erfahren und Ängste zu überwinden. Eine Kommunikation auf der Grundlage wechselseitiger Anerkennung und Wertschätzung fördert dabei eine positive Entwicklung der individuellen Persönlichkeit. 

Sowohl im Schulprogramm der Schule Windmühlenweg als auch in der Arbeit des freien Kinder- und Jugendhilfeträgers am Nachmittag ist die „Erziehung zur Selbständigkeit und Toleranz“ als pädagogische Leitidee festgeschrieben.

Unsere Gruppen

Derzeit nehmen Kinder der Vorschule bis zur 4. Klasse die Nachmittagsbetreuung an der GBS Windmühlenweg wahr. Die einzelnen Gruppen sind überwiegend klassen- bzw. jahrgangshomogen zusammengesetzt. Jede Gruppe verfügt über einen Klassen- und Gruppenraum und wird von einer pädagogischen Fach- und Zusatzkraft betreut, die im engen Austausch sowohl untereinander als auch mit den Eltern und den Lehrern stehen, um jedes Kind individuell begleiten zu können.

Mittagessen

Das Mittagessen findet von ca. 12:40 - 14.00 Uhr in der Mensa der Schule statt. Die Auswahl der Speisen erfolgt durch den Caterer. Evtl. notwendige Mahlzeiten für Allergiker werden nach vorheriger Absprache zur Verfügung gestellt. Unsere PädagogInnen sorgen für eine angenehme Atmosphäre sowie die Einhaltung gemeinsam entwickelter Regeln, die in einem pädagogischen Standard festgehalten sind. 

Lernzeit

Derzeit findet von 14 Uhr bis max. 15.30 Uhr eine Lernzeit im Klassenraum, Gruppenraum oder nach Bedarf in Extraräumen statt. In dieser Zeit sorgen pädagogische Zusatzkräfte für ruhige Lernbedingungen und stehen unterstützend für Fragen zur Verfügung. Über den "Schulplaner" stehen die PädagogInnen im engen Austausch mit den Eltern und den Lehrern.

Freizeit

Die Kinder haben die Möglichkeit sich neben dem freien Spiel in den Gruppenräumen oder auf dem attraktiven Außengelände der Schule für verschiedene sportliche, musikalische oder kreative Kursangebote, wie zum Beispiel Kinder-Yoga, Fußball, Computerführerschein, Schülerzeitung, Chor, Ballschule, Kochen & Backen, Zirkus, Kreatives Gestalten, Tanzen oder Schach u.v.a.m. zu entscheiden. Dieses bieten unsere pädagogischen Fachkräfte sowie externe Kooperationspartner aus dem Sozialraum an. Abhängig vom Inhalt werden die Kurse altersgemischt oder altershomogen angeboten. Im Bereich Naturwissenschaft-Technik werden regelmäßig Angebote im Bereich Haus der kleinen Forscher angeboten. 

http://www.schule-windmuehlenweg.de/gbs/kurse/index.html

Pädagogische Qualität

  • Spielen, Lernen und Spaß in alters- und entwicklungsgerechten Nachmittagsangeboten
  • Selbstbestimmte-Zeit-Verbringen und Sich-Entspannen in den freien Spielzeiten und Erholungsphasen
  • Forschen, Experimentieren und Entdecken beim Haus der kleinen Forscher
  • Mitgestalten und Mitbestimmen, z.B. in Kinderkonferenzen
  • Freundschaften und soziales Miteinander am Nachmittag erleben
  • Sozialkompetenz in intergenerativen Alt-Jung-Projekten entwickeln
  • Verantwortung übernehmen in Gruppendiensten und Patenschaften
  • Orientierung und Sicherheit durch einen strukturierten Tagesablauf
  • Vertrauensvolle Beziehungen durch verlässliche Betreuungspersonen und feste AnsprechpartnerInnen

Kooperation mit der Schule

Eine enge, wertschätzende und konstruktive Zusammenarbeit mit allen PädagogInnen der Schule ist für uns selbstverständlich. Durch die unterschiedlichen Kompetenzen der verschiedenen Professionen im Ganztag werden die Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert und unterstützt. Im Sinne der „Neuen Autorität“ entwickelt die Schule Windmühlenweg gemeinsame eine Haltung der professionellen Präsenz und kollektiven Stärke. Gemeinsame Projekte, gemeinsame Ausflüge oder Klassenreisen ermöglichen eine inhaltliche Verzahnung von Vor- und Nachmittag. Gemeinsame Teamtage und Feste begünstigen das Zusammenwachsen am Standort Schule. 

http://www.schule-windmuehlenweg.de/

Zusammenarbeit mit Eltern

Jährlich werden zu Beginn des Schuljahres pro Gruppe GBS-Elternvertretungen gewählt. Diese bilden den GBS-Elternausschuss, der wiederum eine Vertretung und Stellvertretung für den Bezirkselternausschuss (BEA) stellt. Im GBS-Elternausschuss werden unterschiedliche Bedarfe und Wünsche zum Ausdruck gebracht sowie neue Ideen oder Anregungen diskutiert und reflektiert.

Zusätzlich ist die Beteiligung der Eltern innerhalb des Ganztagesauschusses (GTA)Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung für das Gelingen des schulischen Ganztags.

Alle pädagogischen Fach- und Zusatzkräfte sowie Leitungen stehen außerdem im engen kontinuierlichen Austausch mit den Eltern und stehen jederzeit für Fragen, Gespräche oder Informationen bzgl. der Entwicklung der Kinder zur Verfügung. Einmal pro Schuljahr haben die Eltern die Möglichkeit, mit den pädagogischen Fachkräften ein Gespräch über den Entwicklungsstand ihres Kindes zu führen. Grundlage dieser Gespräche sind die Entwicklungsdokumentationen (Kinderinterviews), die von den Fachkräften einmal pro Jahr mit den Kindern durchgeführt werden.

Kooperation im Stadtteil

Um den Kindern ein vielfältiges und anregungsreiches Nachmittagsprogramm anbieten zu können, kooperieren wir mit verschiedenen Anbietern im Stadtteil, wie z.B. Sportvereinen, musikalischen und künstlerischen Einrichtungen oder auch offenen Einrichtungen wie dem Bauspielplatz oder dem Bugenhagencampus. So haben die Kinder die Möglichkeit, Angebote ihrer unmittelbaren Umgebung kennen zu lernen und aus verschiedenen Freizeit- und Erholungsangeboten, den Kurs ihren Neigungen entsprechend auszuwählen. Wichtig ist uns dabei, dass die Kinder Spaß haben und ihre Interessen miteinbezogen werden.

GBS Windmühlenweg
Windmühlenweg 17 · 22607 Hamburg

Tel.: 040-36111300 · Fax: 040-36111301
gbs-windmuehlenweg@rudolf-ballin-stiftung.de

Leitung: Hanna Stawicka

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 13:00 - 18:00 Uhr

Ferienbetreuung: Mo - Fr von 06:00 - 18:00 Uhr